head_de
 

Winterthur

9.-16. September 2010

Ort: Alte Kaserne und Grabenplatz

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8 – 23 Uhr
Samstag: 9 – 23 Uhr

Führungen:
9. September: 19 Uhr und 19.30 Uhr
14. September: 18 Uhr und 19 Uhr
16. September: 19 Uhr und 19.30 Uhr
Besammlung: Grabenplatz

Anmeldungen für Gruppen an sozialdienste@win.ch oder Tel. 052 267 63 60

Der Eintritt ist frei.

Rahmenprogramm und Aktivitäten

Donnerstag, 9. September 2010

17 Uhr, Grabenplatz
Ausstellungseröffnung mit Regierungsratspräsident Hans Hollenstein und Stadtrat Nicolas Galladé und Chor «natürlich gemischt»

18 Uhr, Alte Kaserne
Improvisationstheater

18.30 Uhr, Alte Kaserne
Stadtrat Nicolas Galladé und Ernst Schedler, Leiter Soziale Dienste, sprechen über Armut in Winterthur

Dienstag, 14. September 2010

11-14 Uhr, Grabenplatz
Suppenzmittag «Diese Suppe löffeln wir gemeinsam aus»

ab 14 Uhr, Alte Kaserne
Aktionstag von Armutsbetroffenen für alle Interessierten u.a.mit Internetcafé randstei im Probebetrieb, Stadtführer für Armutsbetroffene, ATD Vierte Welt mit Film

14-15.30 Uhr
Stadtrundgang, Besammlung: Grabenplatz

Der Stadführer wird von der Armutskonferenz von unten Winterthur herausgegeben. Er kann unter der folgenden Adresse bezogen werden:
Hedi Blum
Sozialdienst Peter und Paul
Tellstrasse 11 a
8400 Winterthur

18 Uhr, Alte Kaserne
Chor «natürlich gemischt» und Lesung von Texten «Wir sind arm»

19.30 Uhr, Alte Kaserne
Improvisationstheater

20 Uhr, Alte Kaserne
Podiumsdiskussion: Forderungen und Anliegen von Armutsbetroffenen: Präsentation und Diskussion mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung

Donnerstag, 16. September 2010, Alte Kaserne

17 Uhr
Referat «Von der Resignation zur Empörung – Armut als verdrängte Wirklichkeit im Kontext des Reichtums» von Ueli Mäder, Soziologe und Armutsforscher

18 Uhr
Improvisationstheater

18.30 Uhr
Ruedi Hofstetter, Amtschef des Kantonalen Sozialamts Zürich, berichtet über Massnahmen zur Armutsbekämpfung auf kantonaler und eidgenössischer Ebene

18.45 Uhr
Chor «natürlich gemischt» und Lesung von Texten «Wir sind arm»

Die Veranstaltung wird organisiert von AvenirSocial Zürich und der Sozialkonferenz des Kantons Zürich.